Modellbau

In der vier Jährigen Lehre als Zimmermann EFZ haben wir die Aufgaben verschiedene Modelle zu baut. Das Ziel vom Modellbau ist, das einzelne Arbeitsschritte, Verbindungsarten und Konstruktionsarten studiert und ausgeführt werden. Die Noten für die Modelle sind ein Bestandteil vom Qualifikationsverfahren (Lehrabschlussprüfung) und werden im Semesterzeugnis jeweils aufgeführt. Pro Semester werden eins bis zwei Modelle als Hausaufgabe von der Gewerbeschule erteilt.

Ausführung / Ablauf

Ein Modell besteht hauptsächlich aus Holzverbindungen wie abgesetzte Zapfen, Scherzapfen, Schwalbenschwänze oder Versatze. Für den Bau werden normalerweise Fichten, Tannen Holz verwendet. Nachdem die Klotzbretter grob zugeschnitten worden sind, werden sie abgerichtet, gefügt und ausgehobelt. Sobald die gewünschten Dimensionen erreicht sind, werden die Hölzer angerissen. Dies wird mit Hilfe des selbstgezeichneten Plans gemacht. Da der Plan im Massstab 1:1 gezeichnet ist, können die Risse direkt auf das Holz übertragen werden. Nachdem die Zapfen und die Zapfenlöcher maschinell ausgenommen worden sind, werden mit einem Stechbeitel die Anpassungen gemacht. Sobald alle Teile zugeschnitten und genau zusammenpassen, wird das Modell zusammengesetzt und zur Korrektur dem Klassenlehrer abgegeben.

Schreibe einen Kommentar